Kalender 2015 Calendar

To characterize the world of ideas forming the calendar in 2015 I have created the term ,Retrograde Amnesty‘.
Do not worry, this is not about a traumatic amnesia, and I don’t think I am in a state of age-based or diet-related dementia, although my first name rhymes with it in German (Clemens – Demenz).

Retrograde Amnesty means that I free myself from my youthful misdeeds,
howsoever inventive and exploratory they are even today.
These shadows of my past are now presented in a conscious, sharp light of the present (anti-amnesia) in this calendar: 11 of the 12 exhibits are from the 80s, more or less digitally remastered. So these early works are now amnestied,, freed from their previous caveman existence.
As the individual paintings are only printed, except their titles, without a word on paper, I am pleased about more or less meaningful comments on the individual images – whether descriptive, ironic or creative!
However, there is a small hurdle to eliminate spam robots: „Please solve the math problem! Example: 8 – x = 3“
Otherwise, I wish you a lucky 2015 in all your areas of life where your heart is!

Artistdesign Titelbild Kalender 2015

12 retrograde Kalenderbilder für 2015

Die Ideenwelt meiner Bildwerke des Kalenders für 2015 fasse ich unter dem Begriff ‚Retrograde Amnestie‘ zusammen.

Keine Angst, hier geht es nicht um eine traumatische Amnesie, auch befinde ich mich nicht im Zustand der alters- oder ernährungs­­bedingten Demenz, auch wenn mein Vorname sich darauf reimt.
Retrograde Amnestie soll heißen, dass ich mich befreie von den ideen­reichen, durchaus ansehnlichen künstlerischen Jugendsünden, Schatten meiner Vergangenheit, indem ich sie ins bewusste, scharfe Licht der Gegenwart (Anti-Amnesie) stelle in Form eines Kalenders: 11 der 12 Exponate kommen aus den 80ern, mehr oder minder digitally remastered. Damit erlangen auch diese frühen Bilder ihre Amnestie, werden befreit aus ihrer bisherigen Keller-Existenz.

Da die einzelnen Motive bis auf die Titel wortlos auf Papier gebannt sind, freue ich mich wie immer über sinnstiftende Kommentare zu den einzelnen Motiven – ganz gleich ob deskriptiv, ironisch oder kreativ!
Allerdings gibt es eine kleine Hürde, um Spam-Robots auszuschalten:  „Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe | Please solve the math problem: Beispiel: 8 − x = 3“
Ansonsten wünsche ich euch auch 2015 ein frohes Schaffen in allen
Lebensbereichen, die euch am Herzen liegen!

 

Ein Gedanke zu “Kalender 2015 Calendar

  1. Lieber Clemens,

    begnadigt – begnadet, oder doch nur begradigt?

    Der Rückblick auf das eigene bildnerische Schaffen, wie mit deinem „Retrograde Amnestie-Kalender 2015“ geschehen, ist mehr als nur eine Ansammlung von Erinnerungen. Beim Betrachten von beispielsweise alten Familienfotos bekommt man Hinweise auf Ereignisse, Ausschnitte von den damaligen Lebensräumen, oder ist amüsiert von wieder modern gewordenen Kleidungsstücken oder Möbeln. Manchmal fallen einem auch längst vergessene Ereignisse wieder ein. Man schwelgt in der Vergangenheit. Auch alte Tagebücher oder Aufzeichnungen lassen uns eintauchen in vergangene Erlebnisse und Gefühle. Trotzdem besitzen diese Zeitdokumente nicht das, was ein altes, selbst gemaltes Bild vermitteln kann. Dieses Bild besitzt eine Aura, die alle Veränderungen der Zeit überstanden hat. Hier und da ein paar Abnutzungserscheinungen, bleibt das eigene Werk Teil der Persönlichkeit – egal, wie man heute dazu steht. Darüber hinaus hat das Geschaffene eine eigenständige Bedeutung, es steht für sich selbst. Und erfreut auch andere Betrachter.
    Deswegen finde ich es sehr gut, sich auf die alten Bilder zu besinnen. Vielleicht ergibt sich eine direkte Verbindung zu den neueren, digitalen Arbeiten und somit eine Grundlage für zukünftige Ideen. Manuelle Zeichen- und Maltechniken verbinden sich mit digitaler Computergrafik. Eine Synthese der eigenen Schaffenskraft und vielleicht eine Begradigung (im Sinne einer Korrektur, weil zeitlich übergreifend) des Weges zu neuen, wieder wunderbaren Bildern.

    Viel Freude an deinen neuen Arbeiten.

    Gruß Burkhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe | Please solve the math problem *