aug Cogito ergo cogito

Ohne Worte ist reines Sein spürbar. Sobald ich meine gegenwärtige Wahrnehmung zu versprachlichen versuche, treten schon begriffene Ideen, Einordnungen und Wertungen zwischen mich und mein originäres In-der-Welt-sein, das Denken übernimmt das Sein: Cogito ergo non sum.
Sobald ich denke, denke ich, dass ich bin, bin aber im Denken.

Cogito ergo cogito --> Sum ergo sum --> Cogito ergo non sum

Digital work, 2014

PREV  ☼  NEXT

 

Ein Gedanke zu “aug Cogito ergo cogito

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lösen Sie die Rechenaufgabe | Please solve the math problem *